Krossover Media - Mesterharm-Dähne
Über uns META HOUSE INA School for Life Adressen Kontakt
 
Die Filmschule im META HOUSE

Die Filmschule

Seit 2009 bietet das META HOUSE auch eine „Masters’ Class“ im Bereich Dokumentarfilm an. Die sogenannte „Media Education & Training Academy“ (M.E.T.A.) wird vom Goethe-Institut unterstützt und ist Gründungsmitglied des süd-ost-asiatischen Filmnetzwerkes DocNet.

Einen der größten Erfolge verzeichnete die Kambodschanerin Sao Sopheak, deren Film „Two Girls against the Rain“ auf der Berlinale 2013 in der Panorama-Sektion.


Foto oben: Sao Sopheak mit Blumen von dem Berlinale Team

Bisher haben mehr als 100 Filmstudenten und Filmstudentinnen an über 30 Workshops teilgenommen, Internationale Filmprofis wie z.B. Marc Eberle (Deutschland), Mark Hammond (USA), Davy Chou (Frankreich), KM Lo (Singapur) u.a. haben mit dem kambodschanischem „Nachwuchs“ 22 Kurz-Dokumentationen produziert, die auf internationalen Festivals in Asien, Europa und den Vereinigten Staaten gezeigt werden.

Kurzdokumentationen werden für das lokale Fernsehen produziert und für den internationalen Markt, denn ein immer währendes Thema ist auch die filmische Aufarbeitung der Pol-Pot-Zeit, Verfolgung, Vernichtung und des Bürgerkriegs (wie z. B. „My Voice“ und „Survivor“).


Foto oben: Filmemacherin Sao Sopheak mit ihrer Kamera auf Spurensuche

Immer wieder geht es in der Filmarbeit mit den notwendigen Recherchen und der Konzeptionierung um ein „learning by doing“. In Kooperation mit der International Labour Organisation (ILO), „Better Factories Cambodia“ und der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) entstanden vier M.E.T.A.-Kurzfilme über die kambodschanische Textilindustrie, die von der weltweiten Wirtschaftskrise stark betroffen ist.

Die NROs Malteser International, Handicap International, Womyn’s Agenda for Change (WAC) sowie das kambodschanische Gesundheitsministerium und die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) haben Filme, TV-Spots und Radioprogramm zu verschiedenen Gesundheitsthemen in Auftrag gegeben.

Phnom Penh - Berlin     META HOUSE     Folgen der Roten Khmer     Filmschule


Filmografie

Nico Mesterharm
Nico Mesterharm ist seit 2005 Inhaber der kambodschanischen Firma „Meta Art Cambodia“. Seine Filme u.a. für TV in Europa:  
TODESKAMPF DER KHMER/Battle for Life (arte, 2003) STRAND DER TRÄUME/Life's a Beach (WDR, 2005) THE WIDOW FARM (arte, 2008)  

In den letzten sieben Jahren hat „Meta Art Cambodia“ (MAC) erfolgreich über 120 Filme für Institutionen und Partner im Ausland produziert, z.B.
Ministry of Tourism,
Ministry of Women’s Affairs,
Ministry of Health,
Ministry of Land Management and Urban Planning,
Better Factories/ILO,
Cambodia MSME Project/DAI/USAID,
German Cooperation for Technical Cooperation (GIZ),
GTZ/PSP and GTZ/LASED,
German Development Service (DED),
Handicap International France,
Cambodian Living Arts (CLA),
Cambodian Defenders' Project (CDP),
Transcultural Psychological Organisation (TPO) Cambodian Women Crisis Center (CWCC),
East-West-Management-Institute (EWMI),
Malteser International (Mint),
Handicap International,
Heinrich-Boell-Foundation (HBF),
International Finance Cooperation/ World Bank,
Khmer Heritage NGO,
KKEV NGO,
Friedrich-Ebert-Stiftung, 
Konrad-Adenauer-Foundation (KAS),
Terre des Hommes as well as for the Canadian Film Board and many more.



Marc Eberle

Foto oben: erster Jahrgang der Dokumentar-Filmschule im META HOUSE.
In der ersten Reihe oben: Sao Sopheak, daneben META-HOUSE-Direktor Nico Mesterharm
Unterwegs zu Dreharbeiten - lernen in Theorie und Praxis
Foto oben: Zweiter von links Nico Mesterharm, daneben Filmemacher Marc Eberle, der die Studenten ebenfalls unterrichtet
 
Impressum